Ein Jahr erweiterter ÖBB Nachtverkehr

Nacht- und Autoreisezüge sind ein wesentlicher Bestandteil des ÖBB Fernverkehrsangebotes und langfristig, also auch über das Jahr 2023 hinaus, fix eingeplant.

Erwin Kastberger, Produktmanager Nightjet bei ÖBB Personenverkehr

Nach dem Rückzug der Deutschen Bahn bieten die Österreichischen Bundesbahnen seit nun fast 1 Jahr ein erweitertes Nachtzugangebot in Deutschland an. Aus diesem Anlass hat nachtzug-retten.de die ÖBB nach ihren Erfahrungen und weiteren Plänen befragt:

Welche Erfahrungen haben Sie in dieser Zeit gemacht? Was machen die ÖBB anders als die Deutsche Bahn? Welche Reaktionen von Fahrgästen haben Sie erhalten?

Weiterlesen …

Die „kleinen“ Nachtzüge

Bekanntlich hat sich die Deutsche Bahn mit dem Fahrplanwechsel aus dem Betrieb von Schlaf-, Liege- und Autotransportwagen verabschiedet. Die ÖBB hat einige Verbindungen übernommen und ist damit nun der größte und einzige Anbieter mit einem täglichen Fahrplan. Es gibt aber durchaus noch andere Nachtfahrten, die saisonal oder an bestimmten Tagen angeboten werden:

Weiterlesen …

Privates Unternehmen übernimmt Autoreisezug

Die Nürnberger Firma BahnTouristikExpress übernimmt ab Mitte Dezember den Betrieb des Autoreisezugs Hamburg – Lörrach. Das Unternehmen betreibt seit rund 20 Jahren Sonderzugverkehre und würde damit erstmalig in ein regelmäßiges (wenn auch nicht tägliches) Angebot einsteigen. Derzeit wird noch der Jahresfahrplan mit DB Netz abgestimmt. Die BTE GmbH verfügt bereits…

Weiterlesen …

Anhörung im Deutschen Bundestag

„Rückzug der Deutschen Bahn AG bei Nacht- und Autoreisezügen stoppen – Nachhaltige Reisekultur in Europa fördern“ – so lautet der Antrag der Fraktion Die Linke. Der Bundestag hat das Thema zur Behandlung in die zuständigen Ausschüsse verwiesen. Am 14.01.2015  fand im Verkehrsausschuss dazu eine öffentliche Anhörung  statt. Hier gehts zu…

Weiterlesen …

Ist der Nachtzug am Ende?

Die DB war mal das »Unternehmen Zukunft« – jetzt ist sie eher das Unternehmen Verunsicherung.

(Joachim Holstein, Betriebsrat bei der DB European RailService)

Joachim Holstein arbeitet seit knapp 20 Jahren bei der Bahn als Zugbegleiter, und zwar immer in Nacht- und Autoreisezügen. Anfangs hieß sein Arbeitgeber Mitropa, seit 2002 heißt er DB ERS, das steht für European RailService. Er ist dort Sprecher des Wirtschaftsausschusses und in der Hamburger Niederlassung stellvertretender Betriebsratsvorsitzender. Zur Situation der Nachtzüge und zu den laufenden Protestaktionen konnte ich ein ausführliches Interview mit ihm führen.

Weiterlesen …