Aktuelles zum Fahrplanwechsel

Am 10. Dezember tritt der Jahresfahrplan 2018 in Kraft. Hier die wichtigsten Infos für Nachtzugreisende:

  • Der Nightjet, der Zürich gegen 20:00 Uhr verlässt, wird künftig unterwegs geteilt, so dass man Berlin und Hamburg am nächsten Morgen jeweils um kurz vor 8:00 Uhr erreicht. In der Gegenrichtung ist die Abfahrt gegen 21:00 Uhr und die Ankunft um 9:00 Uhr. Eine Netzgrafik dazu bietet die Welt.
  • Fahrradmitnahme wird vorübergehend nur noch zwischen Zürich und Hamburg möglich sein. Grund dafür ist – immerhin – dass künftig mehr Stellplätze angeboten werden sollen und die Wagen entsprechend umgebaut werden. Mehr Infos zur Fahrradmitnahme im Zugreiseblog.
  • Der Nachtzug zwischen Innsbruck/Wien und Hamburg/Düsseldorf verkehrt unverändert. Autotransport wird allerdings künftig nur noch zwischen Innsbruck und Düsseldorf bzw. Wien und Hamburg möglich sein.
  • Die Bahncard 25 und 50 werden als Ermäßigung im Nightjet bei Buchung über die DB weiter anerkannt. Eine entsprechende Vermutung der „DB community„, konnte ich durch eigene Probeanfragen bestätigt sehen. Auf nightjet.com wird jedoch ausgeführt, dass die Bahncard keine Gültigkeit habe. Dafür gibt es von der ÖBB für alle deutschen und bestimmte ausländische Strecken ermäßigte Anschlusskarten, die je nach Entfernung einen Rabatt von 35 – 55 % auf den DB Flexpreis gewähren. Damit heißt es künftig: Am besten auf beiden Portalen nach dem günstigsten Fahrpreis suchen.
  • Für Reisende mit Bahncard 100 ist innerhalb Deutschlands nur eine Reservierung erforderlich. Gleiches gilt auch für die „Freifahrt Flex“ aus dem Bahnbonus-Land…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.