Weil ich lieber gemütlich reise

Gut. Es gibt inzwischen eine schnelle Strecke. Und es gibt regelmäßige ICE Verbindungen. Hat ja auch Einiges gekostet aber wird gut angenommen. Allerdings ist der Gewinn ein geringer, wenn man morgens zeitig ankommen – und was vom Tag haben – möchte. Und das dürften nicht wenige sein, die gerne vor 10h00 einen Termin wahrnehmen oder auch einfach ihr touristisches Programm starten.

Stand 2018: Unausgeschlafen zum ersten Zug und trotzdem zu spät in der am Ziel. Geht das nicht besser? Bis vor einigen Jahren fuhr auf der alten Strecke ein Nachtzug. Abends einsteigen, einschlafen, früh ankommen. Da macht es auch nix, wenn man insgesamt doppelt so lange unterwegs ist. Wenn man auch mal auf einem (noch nicht zurückgebauten) Abstellgleis steht. Der Zug könnte so einfach ein Hotel mit Zusatznutzen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.