Auch die Schweiz plant neue Züge

Schon Ende 2021 wollen die Schweizer Bundesbahnen wieder eigene Nachtzüge anbieten, berichten die u.a. Boulevardzeitung Blick, die Zeitung Der Bund sowie die Luzerner Zeitung. Nachtzüge sind als Alternative zu klimaschädlichen Flügen stark nachgefragt und sollen auch aus einem Klimaschutzfonds unterstützt werden.

Derzeit beteiligen sich die SBB bereits an den österreichischen Nightjet-Verbindungen ab und nach Zürich. Die eigenen Züge wurden 2009 eingestellt.

Die Schweizer Bahnen mieten nun für vier Jahre Schlaf- und Liegewagen an, um kurzfristig wieder eigene Verbindungen aufbauen zu können. Im Herbst sollen die geplanten Destinationen bekanntgegeben werden. Im Gespräch sind offenbar vor allem Züge nach Spanien und Italien. Andere Quellen sprechen von der Wiederaufnahme der 2016 von der CityNightLine eingestellten Verbindung nach Amsterdam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.